Links überspringen

Impressum

DVAM Vermögensverwaltung GmbH
Bismarckstraße 14
32756 Detmold

Telefon +49 (0) 5231 94401-0
Telefax +49 (0) 5231 94401-99
E-mail info@dv-am.de

Geschäftsführer: Oliver Kampmeyer
Sitz Detmold
Amtsgericht Lemgo, HRB 6562

Steuer-Nr. 313/5724/1225

Verantwortlich nach § 55 RStV für alle journalistisch-redaktionell gestalteten Angebote dieses Internet-Auftrittes:

Oliver Kampmeyer
Bismarckstraße 14
32756 Detmold

Die DVAM Vermögensverwaltung GmbH ist von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht als Finanzdienstleistungsinstitut nach dem Kreditwesengesetz (KWG) mit den Genehmigungen für Finanzportfolioverwaltung, Anlageberatung sowie Anlage- und Abschlussvermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 3, 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1, 1a und 2 KWG) zugelassen.

Die DVAM Vermögensverwaltung GmbH wird bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht unter der Institutsnummer 118886 geführt.
Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – BaFin (Wertpapieraufsicht), Lurgiallee 12 in 60439 Frankfurt am Main.

Schlichtungsstelle:

VuV-Ombudsstelle beim Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V.
Stresemannallee 30
60596 Frankfurt am Main
www.vuv-ombudsstelle.de

Wir sind bestrebt, etwaige Meinungsverschiedenheiten aus unserer Vertragsbeziehung auf einvernehmliche Weise beizulegen.  Darüber hinaus sind wir bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren vor der o.g. Schlichtungsstelle/Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Informationen zu unserem Vergütungssystem gemäß der Institutsvergütungsverordnung entnehmen Sie bitte unserem Vergütungsbericht.

 

Das Unternehmen DVAM Vermögensverwaltung GmbH unterfällt der Begriffsbestimmung nach als Vermögensverwalter im Sinne von § 134a Abs. 1 Nr. 2 AktG und hat daher seine Mitwirkungspolitik im Sinne von § 134b AktG zu beschreiben.

  • Das Unternehmen übt keine Aktionärsrechte i.S.v. § 134 b Abs. 1 Nr. 1 AktG aus, die auf einer Mitwirkung in der Gesellschaft basieren. Insbesondere werden keine in Bezug auf die Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften bezogenen Rechte wahrgenommen. Das Recht auf einen Gewinnanteil im Sinne der §§ 60ff. AktG sowie auf Bezugsrechte werden in Rücksprache mit den Kunden wahrgenommen.
  • Die Überwachung wichtiger Angelegenheiten der Gesellschaften im Sinne von § 134b Abs. 1 Nr. 2 AktG erfolgt durch Kenntnisnahme der gesetzlich angeordneten Berichterstattung der Gesellschaften in Finanzberichten sowie Adhoc-Mitteilungen.
  • Ein Meinungsaustausch mit den Gesellschaftsorganen und den Interessenträgern der Gesellschaft im Sinne von § 134b Abs. 1 Nr. 3 AktG findet nicht statt.
  • Eine Zusammenarbeit mit anderen Aktionären im Sinne von § 134 b Abs. 1 Nr. 4 AktG findet nicht statt.
  • Beim Auftreten von Interessenkonflikten im Sinne von § 134b Abs. 1 Nr. 5 AktG erfolgt eine Offenlegung gegenüber den Betroffenen entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen und eine Abklärung des weiteren Vorgehens mit denselben.
  • Eine jährliche Veröffentlichung über die Umsetzung der Mitwirkungspolitik im Sinne von § 134b Abs. 2 AktG erfolgt nicht, weil eine entsprechende Rechtewahrnehmung nicht erfolgt.
  • Eine Veröffentlichung des Abstimmungsverhaltens im Sinne von § 134b Abs. 3 AktG erfolgt nicht, weil eine Teilnahme an Abstimmungen nicht erfolgt.

Kontaktformular

*Pflichtfelder