Höhere Zinsen - das neue Risiko aus Washington.

Höhere Zinsen - das neue Risiko aus Washington.

27.09.2018

Normalerweise ist es US-Präsident Donald Trump, der von Amerika aus wirtschaftliche Schockwellen um den Globus schickt. Dies sorgt gerade bei der exportorientierten deutschen Volkswirtschaft immer wieder für Sorgenfalten auf der Stirn.

Nun gibt es allerdings ein viel größeres Problem, das leider viel zu wenig wahrgenommen wird: Die US-Notenbank Federal Reserve normalisiert ihre Geldpolitik. Mit der aktuell erfolgten Erhöhung um weitere 25 Basispunkte liegt der Leitzins in den USA nun bei einer Spanne von 2 bis 2,25 Prozent pro Jahr, während die Europäische Zentralbank an ihrer Null-Zins-Politik festhält. Die US-Geldpolitik erarbeitet sich wieder Handlungsspielräume, die Europäische Zentralbank EZB verharrt dagegen im Krisenmodus.

 

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.